Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Kontakt zu Stammschulen

Bei Aufnahme eines neuen Schülers erhält die Stammschule eine Bescheinigung, dass der Schüler an der Schule für Kranke unterrichtet wird. Zwecks Abstimmung der Unterrichtsinhalte erhält die Stammschule zudem einen Vordruck, in dem die Unterrichtsinhalte für jedes Hauptfach eingetragen werden können und der an die Schule für Kranke zurückgeschickt werden soll.


Zeitnah findet auch ein telefonisches Gespräch mit dem Klassen-lehrer statt, bei dem der Lernstand und die Besonderheiten im Lern- und Arbeitsverhalten thematisiert werden. Auch hier kann es für die Dauer der Therapiemaßnahme weitere Gespräche geben. Insbeson-dere vor Durchführung eines Schulversuches ist ein Beratungs-gespräch mit dem Klassenlehrer unabdingbar. Auch während des Schulversuchs erfolgt in der Regel von Seiten des Klassenlehrers eine Rückmeldung über das Verhalten des Schülers und etwaige Problematiken in der Klasse. 

 

 

103331